Plattfisch Nature

Grundgeschirr, unsere Thermoanzüge und ein paar warme Drinks eingepackt und ab an die Elbe. Wir wollten ein paar Plattfische überlisten. Wir hatten Wattwürmern, Lockstoff bewaffnet und haben uns auf einen großen Fangtag gefreut.

Pustekuchen!

Nach ca. 3 Stunden, 2 Spotwechseln und furchtbarem Regen kam dann irgendwann der erste und einzige Biss.

Es klingelte und das Knicklicht suchte den Weg nach unten.

Kurz angekurbelt, angehauen und wir hatten eine schöne kleine Platte am Haken.

IMG_7768

Diese haben wir Vorort direkt ausgenommen. Am einfachsten ist es wenn man den Fisch direkt mit einem Schnitt durch die Wirbelsäule tötet und dann den ganzen Kopf einfach abzieht. So kommen auch die gesamten Innereien mit raus und man hat später Zuhause keinen unnötigen Dreck mehr.

In der Küche wurde diese erstmal gewaschen, denn ihr wisst ja….

IMG_7777

Wenn wir die Flunder gewaschen haben wälzen wir sie nun einmal in etwas Mehl und geben sie mit Butter in eine heiße Pfanne.

Vier Minuten von jeder Seite braten wir sie an und würzen sie nur mit etwas Fleur de Sel.

Dazu reichen wir eine frische Scheibe Graubrot, etwas Salat mit Paprika und einen Spritzer Limette.

Ganz easy und super lecker! Dazu passt am besten ein ehrliches Pils von Ratsherrn!

Lasst es Euch schmecken,

Marcel