Danas Fischsuppe

IMG_5076

Wir waren mal wieder unterwegs und haben reichlich Dorsch gefangen. Nach dem Filetieren stellte sich wie immer die Frage: Was machen wir mit den Resten? Wegschmeissen? Viel zu Schade! Aus den Resten (ohne Innereien) kann man tolle Fonds und Suppen machen. So geht’s:

Schwierigkeitsstufe: Leicht

Zubereitungszeit: ca. 45 Min.

Zutaten für 4 Personen:

Teil I, der Grundfond:

FullSizeRender-2

1 kg Gräten und Köpfe vom letzten Fang (Profis nennen das Karkassen)

1 Möhre, grob gewürfelt

150g Knollensellerie, gewürfelt

1 Zwiebel, gewürfelt

2 El. Pflanzenöl

1l Wasser

100 ml Weißwein

2 Lorbeerblätter

etwas Porree oder eine Lauchzwiebel

einige Pfeffer- und Pimientkörner, Salz

wer mag, 1 Zehe Knoblauch

Teil II, die Suppeneinlage:

FullSizeRender-1

200 g Fischfilet, in unserem Fall Dorsch, funktioniert aber mit jedem Fisch

1 rote große Möhre, gewürfelt (es kann auch eine normale Möhre sein, dann wird die Suppe aber nicht rot)

1 Petersilienwurzel o. Kohlrabi oder was gerade da ist

1 Frühlingszwiebel, gewürfelt und in Ringen getrennt nach weiß und grün

(der weiße Teil wird mitgebraten, der grüne Teil gibt der Suppe ein bisschen Farbe)

100 g Knollensellerie oder Kartoffel

150 ml Weißwein

1 Tl Mehl (gibt der Suppe Bindung)

4 cl Anisschnaps

50 g Butter

frischer Thymian

Zubereitung:

Für den Fond die Zwiebel-, Sellerie- und Möhrenwürfel im Öl knusprig anbraten, mit Weißwein ablöschen, die Frischkarkassen und die Gewürze zugeben, das Wasser angießen und alles aufkochen lassen. Ca. 30 Minuten auf niedriger Temperatur köcheln lassen. Bis der Sud etwas abgekühlt ist, stehen lassen. Das ganze durch ein Sieb schütten und den Fischfond beiseite stellen.

Für die Einlage:

IMG_5081

Das in Würfel geschnittene Wurzelgemüse und den klein geschnittenen weißen Lauch in der Butter anbraten (schön langsam bei nicht so hoher Temperatur, sonst verbrennt die Butter). Das Gemüse mit Mehl bestäuben und mit Weißwein ablöschen, die Thymianblättchen zugeben und den Fischfond angießen. Dann leicht köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Nun die grünen Lauchröllchen zugeben und kurz mit kochen lassen. Den Herd ausmachen und die in Stücke geschnittenen rohen Fischfilets in dem Fond geben und ca. 5 Min ziehen lassen. Die Sahne und den Schnaps einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe auf Tellern anrichten. Dazu passt Kräuterbaguette mit Forellenkaviar und natürlich ein schönes Glas Weisswein oder ein ehrliches Pils!

Lasst es Euch schmecken ,

Eure Dana

IMG_5091