Bachforellen Poké-Bowl

Zusammen mit unseren Freunden vom WALDEN Magazin waren wir in Thüringen unterwegs. Wir haben traumhafte Landschaften erlebt und viele Bachforellen gefangen. Was macht man mit solchen Wahnsinnsfischen? Es sind ja schliesslich wilde Forellen und nicht irgendwelche Antibiotikaverseuchten Zuchtfische auf dem Forellenpuff. Einfach nur Grillen oder Braten schien uns dieser schönen Fische nicht würdig und so haben wir mal wieder ein etwas anderes Gericht ausprobiert: Poké Bowl! Das tolle an diesem hawaiianischen Trendmahl ist, man braucht nicht viel Zeit es zuzubereiten und es schmeckt köstlich. Perfekt auch um es direkt am Fluss zu kochen. Also, seid kreativ und probiert es mal aus. Viel Spaß!
IMG_6655

Schwierigkeitsstufe: leicht

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten für 4 Personen

Zutaten:
  • Forellenfilets 400g
  • Sprossenmix
  • 100g Wakamesalat
  • ein Bund Koriander
  • 1-2 Mangos
  • 4 Feigen
  • 1 Ingwerknolle
  • 1 kleine Chillischote
  • 2 Frühlingzwiebeln
  • eine Hand voll Feuerbohnen alternativ Edamame
  • 1 Avocado
  • 1 Salatgurke
  • 250g Basmati-Wildreismischung
  • 25 ml Sojasauce
  • 25ml Sesamöl
  • Saft einer halben Limette
  • Pfeffer
    gerösteter Sesam

Zubereitung:

Die Fischfilets enthäuten und in kleine Würfel schneiden. Die Sojasauce zusammen mit dem Sesamöl, Limettensaft, der feingehackten Chillishote, ein paar gehackten Korianderblättern und ein paar Würfelchen Ingwer zu einer Marinade anrühren. Die Marinade mit dem Fisch vermischen und ein bis zwei Teelöffel gerösteten Sesam  und etwas Pfeffer hinzugeben. Das Ganze mindestens 10min. durchziehen lassen.
Reis und Bohnen in gesalzenem Wasser kochen.
Die Frühlingszwiebeln, Gurke und Avocado in Scheiben schneiden, die Mango Würfeln und die Feigen vierteln.
Anrichten:
Der Reis bildet die Grundlage und wird zuerst in die Schüssel gegeben, dann kommen die restlichen Zutaten und werden nacheinander rundherum am Rand drappiert, sodass in der Mitte noch Platz für den marinierten Fisch ist. Wer mag kann noch etwas der evtl. übriggebliebenen Marinade über das Ganze geben und fertig ist die Poké-Bowl. Einfach und schnell zubereitet. Guten Appetit!
_DSC5187