Rapfenravioli

Wer hat eigentlich jemals behauptet, man könne Rapfen nicht essen? Jeder um uns rum fängt Rapfen wie ein Weltmeister, weil sie ja so schön kämpfen an der Angel, um sie dann wieder reinzuschmeissen. „Nee, Rapfen hat zu viele Gräten, den kann man nicht essen.“ „Nee, Rapfen ist ein Müllfisch, der schmeckt nicht.“

Wir machen kein Geheimnis draus, dass uns das stinkt und so wollen wir mit dem heutigen Rezept zeigen, dass der Rapfen eine unterschätzte Delikatesse ist und absolut das Prädikat Speisefisch verdient hat.

Viel Spass beim Nachkochen! Das komplette Rezept findet Ihr hier!

fullsizerender-17

2 Kommentare zu „Rapfenravioli“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s